Chorlager vom 20. bis 22. Oktober 2017

Chorlager erlauben nicht nur eine sehr effektive Probenarbeit, sondern sind auch für die Gemeinschaft Chor förderlich. Erstmalig seit Bestehen des Mühlenchores war nun ein Chorlager über ein Wochenende im Seminar- und Ferienhaus „Zur Talsperre“ in Heyda geplant.
Seminarhaus
Unser Chorlager stand unter den Motto „Hab Geduld! Alle Dinge sind schwer, bevor sie leicht werden.“ Etwa 25 Sängerinnen und Sänger nahmen an allen drei Tagen an den Proben teil. An den Samstag-Proben nahmen 3 weitere Sängerinnen teil.
Die Anfahrt zum Seminarhaus erfolgte am Freitag Abend per PKW Fahrgemeinschaften. Aufgrund eines ausklingenden Regenschauers konnten wir bei unserer Ankunft einen herrlichen Regenbogen über den Heydaer Stausee beobachten.Regenbogen
Die Probenarbeit erfolgte entsprechen des schriftlichen Ablaufplanes unserer Chorleiterin. Bereits am Freitag Abend absolvierten wir die erste Probestunde. Intensiv erarbeitet wurden die ersten Takte der neuen Lieder wie „I have a Dream“ und „Halleluja“. Zur Vorbereitung auf die geplanten Adventskonzerte feilten wir an der Vervollkommnung der Interpretation einiger Advents- und Weihnachtslieder. Zwischen den Proben hatten wir auch die Möglichkeit, bei Spaziergängen am Stausee zu erholen. Bei den gemeinsamen Mahlzeiten nutzten wir die Möglichkeit uns bei entspannten Gesprächen besser kennenzulernen. Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz, insbesondere bei unserem gemütlichen Beisammensein am Samstag Abend. Wie bei einem Chor üblich, stand dabei das gemeinsame Singen im Mittelpunkt. Unser Gesang wurde durch Hannelore und Dieter mit Gitarrenrhythmen und durch Jürgen mit Mundharmonika-klängen unterstützt.
Bei der Auswertung zum Abschluss des Chorlagers am Sonntag Vormittag konnten wir ein positives Fazit ziehen. Ein angedachtes weiteres Chorlager im nächstes Jahr stieß auf ein positives Echo.
Probenarbeit
Chorchefin
Abendveranstaltung

Advertisements

Autor: muehlenchor

Ich singe als Tenor im Mühlenchor.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.